„Es ist mir scheißegal, wie Frauen sich dabei fühlen“ – Frauen und Sprache

Wie "scheißegal" ist es wirklich, dass Frauen auch aus sprachlicher Sicht nicht gleichberechtigt sind? (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)

Es geschieht selten, dass mich etwas so ins Mark trifft, dass mir schlicht die Worte fehlen. Gestern telefonierte ich mit einem Kollegen, mit dem ich seit mehr als dreißig Jahren befreundet bin. Es liegen sehr viele Kilometer zwischen uns, doch wir kennen uns gut, wir schätzen und lieben uns, obwohl wir verschiedener kaum sein könnten. … Read more

Mir reicht’s! – Ich bin nicht „der Wähler“, „der Leser“, „der Bürger“!

Eindeutig in der Minderheit, und dennoch immer öfter alleinig präsent. Mir reicht's! (Foto: Tim Reckmann / pixelio.de)

Immer mehr Medien haben den Plural verlernt. Bei Wahlen geht „der Wähler“ an die Urne, „der Bürger“ geht auf die Barrikaden, „der Leser“ liest immer häufiger digital, und im Einzelhandel ist „der Verbraucher“ verantwortlich für ein gutes Weihnachtsgeschäft. Alles nur Männer? Oder soll ich mich etwa von diesen Bezeichnungen auch angesprochen fühlen? Vergessen Sie’s! Der … Read more