Birte Vogel

Journalistin, Autorin, Texterin

Studium und Beruf haben mich schon in viele Themenfelder geführt, u. a.:

  • Kultur (Diploma in Arts, Auckland University, Neuseeland; Schwerpunkte Schreiben und Regie; Theaterarbeit)
  • Film und Fernsehen,
  • Landespflege (Schwerpunkt Natur- und Umweltschutz, Universität Hannover) und
  • Journalismus mit diversen Fortbildungen (u. a. Porträts schreiben, Kolumnen schreiben [bei Harald Martenstein] und Storytelling).

Heute setzen sich meine Arbeitsschwerpunkte aus all diesen Erfahrungen zusammen: Kultur, Natur- und Umweltschutz, Tourismus, Soziales und Frauen. Ich bin auf Porträts spezialisiert, schreibe aber auch Reportagen, Pressetexte, Webtexte, Imagetexte, Broschüren, Flyer, Reden, Newsletter, erzählende Sachbücher, Biografien, Firmenchroniken, Blogtexte und mehr. Und ab und zu übersetze ich auch noch Dokumentarfilme, Interviews und Bücher aus dem Englischen.

Zu meinen Kund_innen gehörten bislang diverse Zeitungen und Zeitschriften, von der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) bis hin zur lokalen Deister-Leine-Zeitung; Unternehmen wie Sky, Continental oder die Bluestudios sowie Agenturen, KünstlerInnen und Privatpersonen.

Was macht meine Texte aus?

Meine Texte sind gut lesbar und überzeugen sowohl durch sorgfältig gewählte, bildhafte Sprache als auch durch Inhalt, der berührt. Ich mache Menschen auf Papier und Bildschirm lebendig, und ich mache Geschichte und Fakten greifbar und verständlich. Das gilt für Porträts und Reportagen genauso wie für Imagetexte, Pressetexte, Reden oder Biografien. Bei mir bekommen Sie keine Texte von der Stange.

Mein Blog „Wie kann ich helfen?“, das erste Informationsportal für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe, wurde 2015 im Aktiv Wettbewerb ausgezeichnet und verzeichnete im ersten Jahr bereits fast 3 Millionen Zugriffe. Die Leipziger Buchmesse und neobooks zeichneten mein Buch „Hannover persönlich“ 2013 mit einem der drei Sachbuchpreise des autoren@leipzig Awards aus. Und beim Schneelöwen Journalistenpreis belegte ich nach der zweiköpfigen Endrunde den 2. Platz für einen Artikel über den Dalai Lama in der Neuen Zürcher Zeitung.

Ein Wort zu Journalismus vs. PR

Zu meinem Portfolio gehören sowohl journalistische Texte für Medien als auch PR- und Imagetexte für Unternehmen und Personen. Diese Mischung gilt verständlicherweise als heikel, da die journalistische Unabhängigkeit dadurch möglicherweise nicht immer gewahrt wird. Aus diesem Grund schreibe ich in den öffentlichen Medien grundsätzlich nicht über Unternehmen oder Personen, für die ich bereits Pressetexte oder Imagetexte verfasst habe. Außerdem finden Sie mein Leistungsangebot zur PR auf einer eigenen Website: Nordsee-Text.

Details zu meinem Portfolio finden Sie in meinem Leistungsangebot. Mehr über das, was mich antreibt, finden Sie in meinem Leitbild. Und hier äußern sich einige meiner Kund_innen zu meiner Arbeit sowie einige Leserinnen und Leser zu meinem Buch „Hannover persönlich„.