Porträts schreiben – Das erste Interview (10)

Porträts schreiben: Im ersten Interview (besonders, wenn es das einzige ist) sollte man das Steuer in der Hand behalten. (Foto: sokaeiko / pixelio.de)

Für viele, die Porträts schreiben, ist das erste Interview nicht nur das erste Gespräch mit ihrem Gegenüber, sondern auch zugleich das einzige. Die Informationen, die Sie in diesem Gespräch bekommen, sind dann alles, was Sie bekommen können. Entsprechend gut muss das Interview laufen. Damit das klappt, werden Sie sich gut vorbereitet haben, Sie werden genügend … Weiterlesen …

Porträts schreiben – Aufnehmen oder mitschreiben? (9)

Porträts schreiben: Sollte man Interviews aufnehmen oder nur mitschreiben? (Foto: Lutz Doblies / pixelio.de)

Auch bei der Frage, ob Sie die Gespräche aufnehmen oder mitschreiben sollen, wenn Sie Porträts schreiben, sollten Sie zunächst diese Faktoren prüfen: wen interviewen Sie, wo erscheint das Porträt, und wie hoch ist Ihr Honorar? Warum ist das wichtig? Der erste Punkt (wen interviewen Sie?) ist deshalb wichtig, weil es von einigen Menschen weidlich bekannt … Weiterlesen …

Porträts schreiben – Vertrauen aufbauen (8)

Blind vertrauen? Wenn Sie Porträts schreiben, muss Ihr Gegenüber Ihnen vertrauen können. (Foto: La-Liana / pixelio.de)

Wenn Sie lebendige, dreidimensionale Porträts schreiben möchten, dann ist das Vertrauen nicht nur ein zentraler, sondern ein ebenfalls dreidimensionaler Faktor. Erstens müssen Sie Ihrem Gegenüber vertrauen können, dass das, was Sie nicht nachprüfen können, der Wahrheit entspricht (z. B. die Wiedergabe privater Gespräche mit mittlerweile verstorbenen Personen). Zweitens vertrauen die Leser_innen Ihnen und Ihrem Gegenüber, … Weiterlesen …

Seelenfutter vegetarisch – Himmel oder Hölle?

Nudeln machen glücklich; das weiß jedes Kind. Wenn man dann ein Buch voller „Rezepte, die glücklich machen“ in Händen hält, erwarten manche vielleicht ein Pastabuch mit ungefähr 43 Variationen von Ketchup und Tomatensauce. Doch das wäre viel zu kurz gedacht, denn überraschenderweise geht’s auch (fast) ohne Nudeln. Und was die meisten Männer in meinem Umfeld … Weiterlesen …

Porträts schreiben – Das Vorgespräch (7)

Porträts schreiben: Was hat Basketball mit einem Rabbiner zu tun? Das Vorgespräch hat's rausgebracht.

Wenn Sie Porträts schreiben und Person, Termin und Ort feststehen, und wenn Sie bereits recht gut vorbereitet sind, sollten Sie sich nach Möglichkeit nicht sofort ins offizielle erste Interview stürzen. Wenn Zeit und Honorar es zulassen, sollten Sie ein informelles Vorgespräch mit der zu porträtierenden Person führen. Es gibt zwar Menschen, denen man nur eine … Weiterlesen …

Porträts schreiben – Ihre Haltung (6)

Porträts schreiben und (selbst bei Politiker_innen) unvoreingenommen bleiben? Nicht umsonst gilt das Porträt als Königsdisziplin. (Foto: Tim Reckmann / pixelio.de)

Wenn Sie Porträts schreiben, sollten Sie möglichst unvoreingenommen in die Gespräche gehen. – Bei diesem Satz rollen viele Kolleg_innen mit den Augen, denn eine vollkommene Unvoreingenommenheit ist gar nicht machbar. Schon beim ersten Anblick einer Person, über die wir bis dato rein gar nichts wussten, machen wir uns ein Bild von ihr. Wir schauen sie … Weiterlesen …